So einzigartig wie der Moment...

Nicht umsonst haben wir unseren Uhudler unter dieses Motto gestellt, besticht er doch mit seinem einmalig fruchtigen Geschmack. Jeder Schluck spiegelt die gesamte Palette an Aromen der Uhudler-Traube wieder und wird so zu einem einzigartig genussvollen Erlebnis.

 

Der Uhudler wird aus verschiedenen Direktträgertrauben – das sind nicht veredelte Trauben – hergestellt, mit klingenden Namen wie Ripatella, Delaware, Concord oder Elvira. Einzigartig ist sein herrlicher Duft nach Waldbeeren. Dieser Waldbeerenton setzt sich unvergleichlich fruchtig in der Nase, auf der Zunge und im Gaumen fort. Gleichzeitig hat er eine herbe und säurebetonte Note, die im Abgang deutlich wird. Je nach Sorte variiert die Farbe von blassem Strohgelb über zartes Rosa bis hin zu kräftigem Ziegelrot.

 

Während zu den Gründungszeiten des Vereins der Freunde des Uhudlers die Rehabilitierung des Namens, die Wiederaufnahme ins Weingesetz und der markenrechtliche Schutz die Hauptziele des Vereins waren, sieht er heute seine Aufgabe in der Beratung seiner 350 Mitglieder und in der Qualitätskontrolle. Nur von einer unabhängigen Kostjury bestätigte Weine dürfen das Gemeinschaftsetikett des Vereins tragen. Besonders gute Tropfen eines Jahrgangs werden zusätzlich mit der Auszeichnung ‚Einer der Besten!‘ gekennzeichnet.

Nicht zuletzt ist der Verein bemüht die südburgenländische Weinrarität für die Region zu erhalten. Seine Zukunft ist nicht gewiss. Die Trauben gelten zurzeit als vorübergehend zugelassen. Dieser Status ist bis 2030 gesichert. Dann muss neu verhandelt werden. 

Da der Uhudler mittlerweile eine so breite Anhängerschaft hat, gehen wir allerdings mit Zuversicht in die Zukunft. 

In den vergangenen 20 Jahren hat sich der Uhudler zu einer für das Südburgenland wichtigen Marke entwickelt, von der nicht nur die zahlreichen Winzer sondern auch andere Branchen, wie der Tourismus, die Gastronomie, der Handel uvm. profitieren. 

 

Trotzdem ist der Uhudler nach wie vor eine Rarität, die auf knapp 40 Hektar Weingartenfläche gedeiht. Der Vergleich zeigt, wie verschwindend klein der Uhudler-Anteil in der österreichischen Weinlandschaft ist: Das Südburgenland, das kleinste Weinbaugebiet Österreichs, hat eine Rebfläche von etwa 500 Hektar, die Gesamtrebfläche Österreichs liegt bei 45.700 Hektar.

 

Aus der Uhudlertraube wird allerdings nicht nur Wein hergestellt. Die Palette der Produkte, die rund um den Uhudler entstand, ist vielfältig. Sie reicht vom prickelnden Frizzante und Uhudlersekt, über hochprozentige Brände und Liköre, fruchtige Säfte, feinste Marmeladen und milde Essige bis hin zu pikanten Uhudlerwürsten und -käse. Schleckermäuler erfreuen sich an süßen Köstlichkeiten wie Speiseeis, Pralinen und Schokoladen und selbst die beanspruchte Haut lässt sich mit der hochwertigen Uhudler Pflegecreme verwöhnen. Für den köstlichen Uhudler-Sturm reisen alljährlich tausende Menschen nach Heiligenbrunn an, wenn er im Mittelpunkt des Treibens beim Uhudler-Sturmfest im urigen Ambiente der strohgedeckten Weinkeller steht.

 

Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass der Uhudler nun auch Einzug in die Küche gehalten hat. Mit Charme und Esprit rücken die beiden Autorinnen Sissi Kaiser und Karin Dorfner unseren Uhudler ins Rampenlicht. Allein das Schmökern in den Rezepten dieses Buches ist ein wahres Vergnügen. Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern viel Spaß beim Nachkochen und einzig-artige Momente beim Genießen der Gerichte. 

 

Verein der Freunde des Uhudler

Online bestellen
Kochbuch mit INDIVIDUELLEM Einband. Mehr: Klick aufs Bild
Kochbuch mit INDIVIDUELLEM Einband. Mehr: Klick aufs Bild

SHOPS TO BUY

Quirin Haslinger 
Stockhofstraße 3, Linz
Öffnungszeiten:

Mo-Fr 12-18, Sa 9-12